Martas Reise nach Bayern

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mich mit den Maltesern in Verbindung gesetzt, um Marta noch einmal eine Reise nach Bayern zu ermöglichen, an den Ort wo sie so gerne war und an dem heute ihre Bank steht – in Stegen am Ammersee, unweit vom Schiffsanleger.
Die Malteser haben einen „Herzenswunsch Krankenwagen“ und bringen damit schwerstkranke Menschen an ihren Wunschort. Nun haben wir tatsächlich die Zusage bekommen! Anfang Oktober ist es wahrscheinlich soweit (in München ist vorher Oktoberfest) und Marta geht auf die Reise nach Bayern! Klaus und ich werden sie am Ammersee erwarten. Den genauen Termin bekommen wir in der nächsten Woche.
Ich freue mich ganz wahnsinnig! Wer nicht zu weit weg wohnt, und kann und mag ist herzlich eingeladen dazu zu kommen! Halte Euch auf dem Laufenden wg. Termin. Bis dahin, Silvia

11 Antworten auf „Martas Reise nach Bayern“

  1. Wie toll!! Sehr gerne möchte ich dazu kommen falls es Marta eine Freude macht und wenn es nicht zu viel wird?
    Es freut mich sehr, dass es diese tolle Möglichkeit für Dich gibt, Marta! 💕

  2. Sehr schön<3 Ich freu mich total für dich Marta! Würde auch gerne vorbei kommen, leider sind wir im Oktober aber noch nicht zurück von unserer Elternzeitreise. Ich wünsche dir viel Spaß und eine schöne Reise mit vielen Glücksmomenten!

  3. Ich habe heute gelesen, dass du, Marta nach Bayern kommst. Natürlich würde ich mich sehr freuen, dich einmal persönlich kennenzulernen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das noch schaffe und ob an diesem Tag Jemand Zeit hat mich zu fahren, aber ichwürde es gern versuchen.

  4. Ich freue mich sehr für euch! Ich habe in 14 Tagen etwas Ähnliches, aber viel Kleineres mit meiner Schwester vor – bei uns gibt es den Wünschewagen vom ASB und wir fahren zum Herbstcircus in unserer Stadt, wo die Enkelin meiner Schwester endlich auftritt. Ich bin so froh über diese Möglichkeit und dieses Ehrenamt!!! Auch wir werden medizinisch begleitet, ich kann mit und meine Schwester wird liegend dabei sein – sie kann gar nichts mehr außer Flüssigkeiten angedickt schlucken. Ich hoffe so sehr, dass sie das noch schafft! Es war wirklich ihr größter Wunsch und ich glaube, nur noch das lässt sie weiter kämpfen…
    Es wäre toll wenn mehr über diese Organisationen wie des Wünschewagens oder des Herzenswunsch Krankenwagens bekannt wäre, die meist lokal angesiedelt sind!
    Euch wünsche ich eine wundervolle Reise, leider kann ich nicht dabei sein, weil es einfach zu weit weg ist und ich momentan nicht so lange weg sein möchte – aus bekannten Gründen…
    Ganz liebe Grüße Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.